Suche verfeinern
Kategorie
Hersteller
  • ...
Preis
  • -
Sortieren nach

Telefonanlagen VoIP

Telefonanlagen VoIP werden von Privatpersonen oder Unternehmen in funktionstüchtiger Form benötigt. Worauf ist zu achten, für wen eignet sich welches Modell?

...
  • VoIP-Telefonanlage, Leistungsaufnahme: max 48 W, Amtanschlüsse: max. 3 S0-Ports, Mehrgeräte-/Tk-Anlagenanschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1), max. 6 analoge Wählleitungen...
    26x Neuware
    ab 379,00 €
  • VoIP-Telefonanlage, Amtanschlüsse: 1 S0-Port, Mehrgeräte-/Tk-Anlagenanschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1), max. 2 analoge Wählleitungen (IWV/MFV, CLIP-fähig), 2–4 VoIP-Kanäle...
    6x Neuware
    ab 344,98 €
  • Telefonanlage, max. Teilnehmeranzahl: 30, analoge Anschlüsse (a/b): 4, Schnittstellen: RJ-45 (LAN), USB, LAN Geschwindigkeit: 1000MBit/s, 100MBit/s, 10MBit/s, WLAN Geschwindigkeit: 11 Mbit/s...
    23x Neuware
    ab 349,61 €
  • max. Teilnehmeranzahl: 12, Eigenschaften: DECT-Basisstation
    19x Neuware
    ab 272,80 €
  • Telefonanlage, analoge Anschlüsse (a/b): 32, interne ISDN (S0)-Ports: 112, VoIP-Kanäle: 38, Funktionen: Anklopfen, Anrufweiterschaltung, Konferenzschaltung, Lautstärkenregler, Makeln,...
    15x Neuware
    ab 425,84 €
  • max. Teilnehmeranzahl: 40, Eigenschaften: DECT-Basisstation
    3x Neuware
    ab 701,98 €
  • max. Teilnehmeranzahl: 30, Eigenschaften: DECT-Basisstation
    15x Neuware
    ab 878,78 €
  • IP-TK-System, 1 externer, 1 schaltbarer S0, 3 UPN (DECT-fähig) 8 a/b, 1 WAN/3LANAnschl.(2x PoE) 2 Modulsteckplätze (alle M100-Module verwendbar), VoIP-Protokoll: SIP,...
    4x Neuware
    ab 928,95 €
  • IP-TK-System, 1x SO, 3x UPN(DECT-fähig), 8x a/b, 1 WAN, 3x LAN (2xPoE), 2 Modulsteckplätze für M100-Module
    3x Neuware
    ab 660,96 €
  • max. Teilnehmeranzahl: 100, Schnittstellen: RJ-45 (LAN), USB, Funktionen: Anrufbeantworter, Lautstärkenregler
    3x Neuware
    ab 568,05 €
  • Telefonanlage, max. Teilnehmeranzahl: 30, externe ISDN (S0)-Ports: 2, Schnittstellen: RJ-45 (LAN), USB, LAN Geschwindigkeit: 1000MBit/s, 100MBit/s, 10MBit/s, WLAN Geschwindigkeit: 11 Mbit/s...
    6x Neuware
    ab 441,59 €
  • Telefonanlage, max. Teilnehmeranzahl: 30, externe ISDN (S0)-Ports: 1, interne ISDN (S0)-Ports: 6, Schnittstellen: RJ-45 (LAN), USB, LAN Geschwindigkeit: 1000MBit/s, 100MBit/s, 10MBit/s,...
    11x Neuware
    ab 475,70 €
  • VoIP-Telefonanlage (incl. Modul VoIP-VPN Gateway+Modul 4 DSP), 4 x So intern/extern schaltbar, 8 x analog, 2 Modulsteckplätze, Bündelbildung, interner Rufnummernplan 1-4-stellig,...
    1x Neuware
    ab 1.237,03 €
  • VoIP-Telekommunikationsanlage, 1 ISDN-Anschluss extern/ intern schwenkbar, 1 interner ISDN-Anschluss, 1 Modulsteckplatz für Modul 2 S0 oder 4 a/b, 8 analoge Anschlüsse, 1...
    4x Neuware
    ab 425,99 €
  • 2x Neuware
    ab 1.025,70 €
  • DSL-Modem - Interface-Typ: Ethernet, Bauart: extern, DSL Technologie: ADSL, ADSL2+, Downstreamrate max.: 16 Mbps, Schnittstellen: 1 x RJ-45 (Ethernet 10/100)
    1x Neuware
    ab 59,90 €
  • VoIP-TK-Anlage, WLAN, integrierter Router (PPPoE-Client, DHCP-Server, WEP und WPA/WPA2-Verschlüsselung, Firewall), integriertes DSL-Modem (ADSL2+), umschaltbarer WAN/LAN-Port,...
    1x Neuware
    ab 103,85 €
  • 1x Neuware
    ab 462,78 €
  • 1x Neuware
    ab 516,98 €
19 Produkte in

Telefonanlagen VoIP

Telefonanlagen VoIP im Überblick

Telefonanlagen VoIP – je mehr Teilnehmer, desto mehr Anschlüsse

VoIP TelefonanlageDie zunehmende Umstellung auf Internet basierte Applikationen ist auch an Telefonanlagen nicht vorbeigegangen. So bieten Telefonanlagen VoIP neue, innovative Möglichkeiten in verschiedenen Ausführungen. Schon vor dem Kauf muss folglich bedacht werden, was das spezielle Produkt aus dem Bereich der Telefonanlagen VoIP alles können soll: Benötigen Sie lediglich analoge Anschlüsse für Telefon oder Internet oder soll ebenfalls ein WLAN-Router zum Bestandteil des Netzwerks werden? Wie viele Anschlüsse werden benötigt und wie schnell ist die Verbindung dieser Anschlüsse?

Von klein zu groß – das Können der Telefonanlagen VoIP

Eine Telefonanlage sollte zunächst erst einmal Anschlüsse zum Telefonieren besitzen. Diese Grundvoraussetzung erfüllt jedes Produkt aus dem Bereich der Telefonanlagen VoIP. Während einige Anlagen über einen integrierten WLAN-Router verfügen, besitzen andere Anlagen eine Vielzahl von analogen Anschlüssen, ob für Telefone oder Computer. Das richtige Gerät zu finden erscheint dementsprechend schwierig. Sie müssen sich zunächst einmal entscheiden, wie viele Rufnummern und analoge Anschlüsse Sie benötigen. Die Teilnehmerzahl, welche eine Telefonanlage VoIP nutzen kann, variiert je nach Gerät bis zu 100 Teilnehmer.

Weitere Anhaltspunkte dafür, welche Telefonanlage VoIP die Richtige ist, liefern darüber hinaus die Zusatzfunktionen eines Geräts. Diese können sich über Lautstärkeregler, Anklopf-Funktion, Anrufweiterleitung oder einen integrierten Anrufbeantworter erstrecken. Jede Sonderfunktion der VoIP-Telefonanlage erleichtert hierbei die Effizienz und fördert den Komfort. Darüber hinaus können Sie möglicherweise mit bereits im Gerät vorhandenen Funktionen auf die Anschaffung separater Geräte verzichten.

Auch die Schnelligkeit der Verbindung von Telefonanlagen VoIP ist maßgeblich für die Wahl. Egal ob über die LAN-Verbindung oder die Wireless-LAN-Verbindung: Die Übertragungsrate variiert von Gerät zu Gerät. Denn was nützen die meisten Anschlüsse ohne schnelle Verbindung? So sollten die mBits/s genauso sorgfältig durchdacht werden, damit dem effizienten Arbeiten mit den Telefonanlagen VoIP nichts mehr im Wege steht.

eVendi.de Team | 27.03.2015 13:29

Telefonanlagen VoIP News & Aktuelles

Quelle: Deutsche Telekom
Telekom: Umstellung auf VoIP oder Kündigung

Die Festnetzkunden der Deutschen Telekom stehen vor der Wahl, sich auf VoIP umstellen oder sich kündigen zu lassen. Der Verbraucherzentrale Sachsen liegen Schreiben vor, die an die Kunden verschickt wurden.

Niek Jan van Damme, der Deutschland-Chef der Telekom, hatte bereits im Februar 2014 über den geplanten Umstieg auf All-IP gesprochen. Etwa 2,1 Millionen Kundenanschlüsse wurden schon auf IP umgestellt und 2014 solle diese Anzahl mehr als verdoppelt werden. Das Ziel lautet, bis zum Jahr 2018 das gesamte Netz Deutschlands auf IP-Technologie umzustellen. Es hieß, dass dem Kunden so ein besserer Service, ein schnelleres Netz und verkürzte Produkteinführungszeiten geboten werden. Für den Konzern selbst ist ein All-IP-Netz erheblich kostengünstiger.

Damit ist der Verbraucher beim Telefonieren jedoch vom funktionierenden Internetzugang abhängig. Auch beim IP-basierten Telefonanschluss müsse der Nutzer mit Störungen rechnen, heißt es in der Verbraucherzentrale. Eine beachtliche Zahl der Telekom-Nutzer beschwert sich zum Beispiel im Internet im Service-Forum der Telekom über wiederkehrende Ausfälle ihres Festnetztelefons, die teilweise mehrere Stunden andauern. Wer allerdings weiterhin ein Festnetztelefon braucht, wird dennoch kaum an der Umstellung auf VoIP vorbeikommen und die Nachteile akzeptieren müssen. Gegen gelegentlich kürzere Störungen lasse sich juristisch kaum etwas unternehmen, so die Verbraucherzentrale Sachsen.

Katja Nachtigall | 24.09.2014 09:10 | News & Aktuelles
... alle News anzeigen
Anzeige
© 1997-2015 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG