Panasonic ES8249 S803 Elektro-Rasierer - das perfekte Weihnachtsgeschenk für den anspruchsvollen Mann

Für Männer ist ein Rasierapparat wie der Panasonic ES8249 S803 ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand. Obwohl jeder Mann eine schnelle und gründliche Rasur sehr zu schätzen weiß, scheuen die meisten die Kosten für einen neuen Rasierer, solange der alte es noch irgendwie tut - das Ergebnis ist aber meist nach einigen Jahren des Gebrauchs mehr schlecht als recht. Umso größer ist die Freude, wenn ein neuer Markenrasierer unter dem Weihnachtsbaum liegt. Oft wird den Herren dann erst nach den ersten Tests mit dem neuen Gerät klar, wie leicht, angenehm und schnell eine Rasur erledigt werden kann und dass es höchste Zeit wurde, den alten Rasierer zu ersetzen.

Die Stiftung Warentest hat Rasierapparate zuletzt in der Ausgabe vom Dezember 2009 getestet. In diesem Beitrag möchte eVendi.de den Panasonic ES 8249 S 803 näher vorstellen, der im Test als eines der besten Geräte beurteilt wurde.

Panasonic ES 8249 S 803

Der Rasierer, der auch unter der Zusatzbezeichnung „Pro Curve“ verkauft wird, wiegt 183 Gramm. Es handelt sich um einen reinen Akkurasierer, der nicht direkt am Netz betrieben werden kann. Die Reinigungsstation, die das Gerät nach der Rasur automatisch säubert und so für den nächsten Einsatz vorbereitet, dient auch zum Aufladen. Das Netzteil ist in die Station bzw. den Stecker integriert, wodurch der Rasierapparat deutlich leichter ist. Der Panasonic ist sowohl für Nass- als auch Trockenrasuren geeignet. Möchte man nicht die Reinigungsstation nutzen, kann der Rasierer natürlich auch mit der Hand ausgespült werden. Wer es morgens besonders eilig hat, wird zu schätzen wissen, dass das Gerät wasserdicht ist und daher sogar unter der Dusche genutzt werden kann. Zum Einsatz kommt hier das bewährte und verbreitete Vibrations-Schersystem, bei dem ein unter der Scherfolie hin- und herschwingender Klingenblock die durch die Scherfolie eindringenden Barthaare schonend abschneidet. Eine Akkuladung reicht beim ES 8249 S 803 für circa 13 fünfminütige Rasuren, abhängig vom Bartwuchs.

Stiftung Warentest hat diesen Rasierer unter Gesichtspunkten wie Gründlichkeit (Rasiergüte), Hautschonung, Handlichkeit, Verarbeitung, Akkulaufzeit und Umweltverträglichkeit getestet. Ein Auszug aus den Testergebnissen findet sich in der folgenden Tabelle:

Ausgewählte Testergebnisse (Hauptergebnisse sind in fett dargestellt, Teilergebnisse befinden sich unter den Hauptergebnissen).

EinzeltestTestergebnisNote
Rasierengut1,9
Normalrasurgut 
Dreitagebartgut 
Hautschonungsehr gut1,4
Handhabungbefriedigend2,7
Reinigung von Hand und in der Reinigungsstationsehr gut 
Geräuschbefriedigend 
Verarbeitunggut2.0
Stabilitätbefriedigend 
Wasserdichtigkeitsehr gut 
Umwelteigenschaftengut1,9


Fazit:
Neben einer der besten Rasierleistungen im Test sprechen für den Panasonic vor allem die Bestnote im Bereich Hautschonung, die ausgezeichnete Wasserdichtigkeit sowie die gründliche Reinigung in der Station.

eVendi Tipp
Ein Rasierapparat zum Verschenken sollte immer mit Umtauschmöglichkeit gekauft werden. Denn ob das Geräusch und die Art der Vibration für den Benutzer angenehm sind, ist eine rein subjektive Frage, die der Schenkende nicht beurteilen kann. Ist Mann glücklich mit seinem neuen Rasierer, gehört der alte nicht in den Hausmüll, sondern in den Elektroschrott. Wird ein neuer Klingenblock und/oder eine neue Scherfolie fällig, lohnt sich ein Blick auf die Angebote bei eBay, wo man entsprechende Sets deutlich günstiger als im Laden bekommen kann.

Sven Kloevekorn | 29.10.2010 09:39
Top Shops bei eVendi

© 1997-2014 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG