Neue Digitalkameras: Diese Funktionen gabs noch nie

Digitalkameras sind praktisch. Nie konnte der Fotograf seine Bilder schneller ansehen, auf den PC übertragen und bearbeiten. Keine lästigen Filmwechsel und keine bösen Überraschungen nach dem Entwickeln.

Die Kameras trumpfen mit einer stetig wachsenden Zahl von Pixeln auf, mit größeren Displays und – wie besonders die drei folgenden Modelle – einer Fülle an Zusatzfunktionen.

Selbst ist der Fotograf – oder doch nicht?
Die vielen Angebote an Digitalkameras lassen Hobbyfotografen bei der Auswahl zusammenzucken. Ein völlig neues Feature bietet beispielsweise Samsung: Die neuen Modelle Samsung ST 500 und ST 550 sind mit Displays auf Vorder- und Rückseite ausgestattet. Das Frontdisplay dient insbesondere der exakten Wahl des Bildausschnitts bei Selbstporträts. Ideal für Fotografen, die gern selbst Hand anlegen und es sich trotzdem nicht nehmen lassen wollen, das Foto mit ihrer eigenen Wenigkeit zu schmücken.
Neben Informationstafeln verfügt das Display außerdem über einen Kindermodus, der eine Animation abspielt und nicht nur dem Kind nonverbal das „Bitte lächeln“ signalisiert. Touchscreen, Weitwinkel, HD-Filmaufnahmen und weitere Eigenschaften rechtfertigen den Preis allemal.

Für Fotografen, die es vorziehen, aktiv am Geschehen teilzunehmen, bietet Sony eine neue Docking-Station für seine Cyber-shot Kameras. Einfach das Gerät aufsetzen und der Sony Partyshot übernimmt das Fotografieren. Dank Gesichtserkennung sucht er sich mit automatischen Schwenks, Neigungen und Zoomen seinen Bildausschnitt und knipst, sobald ein Lächeln aufblitzt. Der automatische Fotograf will allerdings auch bezahlt werden.

eVendi Tipp
Die Anzahl der Megapixel ist vor allem für Interessenten entscheidend, die ihre Fotos als Großdrucke entwickeln lassen möchten. Für kleinere Fotos reichen zwischen drei und fünf Megapixel völlig aus.

eVendi Team | 28.08.2009 11:01
Top Shops bei eVendi

© 1997-2014 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG