Modding-Gehäuse: Optisches Tuning für den PC

So wie viele Autoliebhaber ihre Karre tunen und das Bestmögliche aus ihr herausholen wollen, modifizieren Computerfans ihre PCs. Diese Modifizierung nennt man Case Modding. Dabei geht es nicht nur um die Verbesserung der Leistungsfähigkeit, sondern auch um die optische Aufwertung des Gehäuses. Ein alternatives PC-Gehäuse lohnt sich durchaus auch für den Rechner zu Hause. Es verwandelt die graue Kiste entweder in ein elegantes Accessoire oder in ein ausgefallenes Einzelstück.

Die äußeren Werte zählen
In einem elegant eingerichteten Wohn- oder Arbeitszimmer stört das oftmals einfallslose Erscheinungsbild des PCs enorm. Mit einem schicken Gehäuse wird aber sogar dieser zu einem Einrichtungsgegenstand, der die Blicke auf sich zieht. Das Gehäuse Lian Li ATX PC-A71B zum Beispiel besticht durch sein schlichtes modernes Äußeres. Es besteht aus einer matten Aluminiumschicht und erzeugt so unter Lichteinfluss einen leichten Glanz. Hinzu kommt, dass die Beschichtung den Lautstärkepegel der Laufwerke um einiges senkt. Das Modell ist sowohl in Schwarz als auch in Silber zu einem Preis von rund 200 Euro erhältlich. Für die jüngere Generation bieten die Hersteller dynamische und ausgefallene Modelle. Das Rasurbo AlienXor GC-01 in Rot weist eine besonders schnittige Form auf. Ein Sichtfenster ermöglicht den Einblick in das Gehäuse, aus dessen Öffnungen zusätzlich blaues Licht erstrahlt. So sticht der Rechner auch im Dunkeln hervor und sorgt für eine außergewöhnliche Atmosphäre. Wem das Rot zu knallig ist, der kann das Modell auch in schwarz erwerben. Mit weniger als 50 Euro liegt das Modell auch für die Jugend im Rahmen des Finanzierbaren.

eVendi Tipp
Diverse Modding-Gehäuse sorgen nicht nur für ein schönes Äußeres, sondern sind auch mit technischen Extras ausgestattet. Sie verfügen zum Beispiel über einen effizienteren Lüfter zur Kühlung.

Sven Kloevekorn | 09.10.2009 12:30
Top Shops bei eVendi

© 1997-2014 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG