eVendi Newsletter Jetzt abonnieren [Info]

DVB-S Fernseher: weg mit den überflüssigen Zusatzgeräten

eVendi ProduktTipp

Das Fernseh-Equipment besteht in den meisten Haushalten aus vielen einzelnen Geräten, die nicht nur einen akuten Mangel an Steckdosenplätzen erzeugen, sondern auch unästhetischen Kabelsalat - vom Überschuss an Fernbedienungen ganz zu schweigen. Fernseher mit integriertem DVB-S Tuner machen den Receiver überflüssig und bringen ein bisschen mehr Ordnung ins Technik-Chaos.

DVB-C, DVB-T oder doch DVB-S?
Das digitale Fernsehen wird das analoge in Deutschland irgendwann vollständig ersetzen. Die Ausstrahlung des Digital Video Broadcasting via Satellit (DVB-S) ist bislang die am häufigsten genutzte Variante des digitalen Fernsehens. Der große Vorteil gegenüber DVB-T und DVB-C ist die hohe Übertragungsrate, die dem Fernsehzuschauer eine größere Anzahl an TV- sowie Radiosendern beschert und zudem praktische Zusatzdienste liefert. Im Gegensatz zu DVB-C (Übertragung per Kabel) ist DVB-S kostenlos. DVB-S Fernseher sorgen nun dafür, das digitale Signal direkt und ohne zusätzlichen Receiver zu empfangen. Der Samsung LE32B679 beispielsweise stammt aus der Kategorie der LCD-Fernseher. Mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel ist das 32 Zoll-Gerät HD-fähig. Weiterhin verfügt der DVB-S Fernseher über die Motion-Plus-Technologie, die auch bei schnellen Bewegungen auf der Bildfläche für extreme Schärfe sorgt. Dank hochentwickelter Anti-Reflexionsschicht werden Lichtreflexionen minimiert und hohe Kontrastwerte erzeugt. Neben DVB-S, DVB-C und DVB-T empfängt das Gerät auch problemlos analoge Programme. Der Besitzer entscheidet somit, welche Alternative für ihn in Frage kommt. Der Panasonic TX-P42V10E hingegen ist ein Plasma-Fernseher. Auch dieses TV-Gerät besitzt einen integrierten DVB-S Tuner, der einen digitalen Receiver ersetzt. Die Bildschirmdiagonale beträgt stolze 42 Zoll. Damit passt das Modell ideal ins Wohnzimmer und beschert der ganzen Familie unvergleichliche Fernsehabende. Full-HD-Display, integriertes Soundsystem, HDMI-Eingänge sowie SCART-Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden.


eVendi.de Tipp
Ein Fernseher mit integriertem DVB-S Tuner macht auch dann Sinn, wenn das TV-Gerät platzsparend an der Wand montiert werden soll. Gerade in dieser Situation ist es schwierig, einen zusätzlichen Receiver unterzubringen.

auf Facebook teilen
Bewerten Sie diesen Artikel
Durchschnittswertung: 6.8 (5 Wertungen)


Google Anzeigen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><b><br><p><span><div>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Diesen Artikel weiterempfehlen
Danke, dass Sie diese Seite weitergeleitet haben.
CAPTCHA
Diese Abfrage verhindert den automatisierten Missbrauch dieses Mailformulars
1 + 1 =
Lösen Sie diese simple Rechenaufgabe und tragen das Ergebnis ein.