eVendi Newsletter Jetzt abonnieren [Info]

Abtauchen inklusive Kamera: Unterwassergehäuse

Abtauchen inklusive Kamera: Unterwassergehäuse
Foto: © surpasspro - Fotolia.com

Der nächste Urlaub steht vor der Tür. Es geht ans Meer und das Riff liegt direkt vor dem hoteleigenen Strand.
Bei solchen Voraussetzungen liegt es natürlich nahe, in das kühle Nass abzutauchen und die bunte Unterwasserwelt zu erkunden. Am besten noch ausgerüstet mit einer Kamera, um das Gesehene auch nach dem Urlaub noch einmal genießen zu können. Mit dem passenden Zubehör kein Problem. Viele Kamerahersteller haben Unterwassergehäuse auf dem Markt, die die handelsübliche Digitalkamera in eine Unterwasserkamera verwandeln.

Tauchtiefe und Bedienbarkeit
Wichtige Faktoren bei der Auswahl des richtigen Zubehör-Teils sind Tauchtiefe und vor allem die Bedienbarkeit. Denn auch das wasserdichteste Gehäuse nützt nichts, wenn die wichtigsten Funktionen der Kamera nicht bedienbar sind.

Genau darauf wurde beim Panasonic DMW-MCTZ5 Wert gelegt. Das Unterwassergehäuse passt für die Modelle Lumix DMC-TZ4 und DMC-TZ5 und eignet sich bis zu einer Tauchtiefe von 40 Metern. Laut Hersteller sind alle Kameraknöpfe bedienbar. Preislich bewegt sich das Produkt im mittleren Segment (ca. 200 Euro). Die meisten angebotenen Unterwassergehäuse sind für eine Tauchtiefe von 30 bis 40 Metern geprüft, da diese Tiefe von Sporttauchern mit den üblichen Pressluft- oder Nitrox-Flaschen erreicht wird.

Soll es allerdings noch weiter in Richtung Meeresboden gehen, empfehlen sich die Produkte von Spezialisten, wie zum Beispiel der amerikanischen Firma Ikelite. Das Ikelite für Canon Powershot A580/A590 ermöglicht ein Abtauchen bis zu 60 Meter unter die Wasseroberfläche. Das Gehäuse eignet sich für die Canon-Modelle Powershot A580 IS und Powershot A590 IS. Allerdings wird das Budget der Tieftaucher-Freunde ein wenig mehr belastet. Ab etwa 250 Euro sind die entsprechenden Gehäuse erhältlich.

eVendi Tipp
Vor dem Kauf eines Unterwassergehäuses sollte genau überprüft werden, ob die eigene Kamera auch wirklich passt. Die Hersteller weisen aus, für welche Modelle genau das Unterwassergehäuse geeignet ist.

auf Facebook teilen
Bewerten Sie diesen Artikel
Durchschnittswertung: 2 (2 Wertungen)


Google Anzeigen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Schreiben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><b><br><p><span><div>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Diesen Artikel weiterempfehlen
Danke, dass Sie diese Seite weitergeleitet haben.
CAPTCHA
Diese Abfrage verhindert den automatisierten Missbrauch dieses Mailformulars
2 + 4 =
Lösen Sie diese simple Rechenaufgabe und tragen das Ergebnis ein.