Windows XP Media Center Edition 2005
Für große Ansicht, klicken.

Windows XP Media Center Edition 2005

ab 77,77 €
Multimedia-Lösung für Home-Entertainment auf Basis Windows XP, verbindet PC, Fernseher und Stereoanlagen über ein drahtgebundenes oder drahtloses Netzwerk

Angebote
  • 2x Neuware ab 77,77 €
  • Marktplatz
2 Angebote zu

Windows XP Media Center Edition 2005

gefunden.
Sofort lieferbar       
77,77 €
4,90 €
27.08.2014
Technische DatenBereitgestelltes Betriebssystem / TypMicrosoft Windows XP Media Center Edition 2005 SP2bTechnische DatenBereitgestelltes Betriebssystem / MediaCD-ROMTechnische DatenSoftware / LizenztypLizenz und MedienTechnische DatenSoftware /...
1 - 2 Werktagen       
90,21 €
4,49 €
27.08.2014

Bewertungen & Meinungen zu Windows XP Media Center Edition 2005

19.12.2006 17:37
Anonym
Windows XP Media Center ist super.
16.06.2006 11:26
Anonym
!!! ich finde es auch cool !!!!!
02.05.2006 11:50
Anonym
die systemvoraussetzung also hardware muss gar nicht so gut sein beim kollegen leufts auf nem 1,2 ghz prozessor mit 60 gb platte und einer geforce 2 also leuf auf jeden fall sehr stabiel
04.01.2006 11:22
Anonym
Ganz klar negativ. Die Einbindung in eine Domäne kann nur bei der Installation vorgenommen werden. Die Netzwerkkarte braucht aber erst die Treiber und dann hat man schon verloren. Bis man das Problem erst erkannt hat. Für dieses Ärgernis kann man die Software getrost in die Tonne treten.
09.06.2005 16:27
Anonym
Der neue Movie Maker ist ja mal übelst geil!!!!
20.05.2005 13:52
Anonym
einfach nur geil
27.01.2005 11:50
Anonym
Alles in Allem: Gelungene Media-Center-Software trotz Haken und Ösen. Positiv: Alle normalen Windows-Funktionen sind voll nutzbar. Zusätzlich erhält man eine Software, mit der unter einer Oberfläche Fernsehen, Radio, Musik, DVD, Wettervorhersage und mehr integriert sind. Das Ganze liegt zudem preislich genau zwischen XP Home und XP Professional und funktioniert tatsächlich überraschend gut. Die Oberfläche ist sehr "stylish", hübsch anzusehen und ziemlich intuitiv zu bedienen. Sie ist anderen Media Center-Lösungen für PCs zur Zeit ganz klar weit überlegen. Der elektronische Programmführer per Internet deckt alle deutschen Hauptsender ab, reicht etwa 2 Wochen in die Zukunft und ist zumindest zur Zeit kostenlos nutzbar. Das kostet bei anderen Anbietern leicht mal 5 EUR pro Monat. Neutral, aber gut zu wissen: Die Version entspricht entgegen vieler Aussagen NICHT Windows XP Professional, weil der Rechner nicht in eine Domäne eingebunden werden kann. Während des Setups ist dies zwar einmalig möglich, aber rechtlich nicht zulässig. Um alle Funktionen nutzen zu können, braucht man recht spezielle und leistungsfähige Hardware, vor allem hat man nur eine kleine Auswahl an unterstützten TV-Karten. Die weiteren Mindestanforderungen sind: 512 MB RAM, Direct-X-8, besser 9,-fähige Grafikkarte und ein Prozessor der 3 GHz-Klasse sowie viel freier Festplattenplatz. DVB-S- und DVB-C-Karten werden bislang nicht unterstützt, man ist also auf analoges Kabel, DVB-T-Karten oder externe Settop-Boxen beschränkt. Ebenfalls fast unerlässlich ist die dazugehörige "Media Center Fernbedienung", die ebenfalls nochmal mit rund 30 EUR zu Buche schlägt, mit der man dafür aber gleichzeitig auch die Grundfunktionen seines Fernsehers sowie eventuelle Settop-Boxen über mitgelierte IR-Transmitter bedienen kann. Negativ: Man benötigt zusätzliche Software (DVD-Decoder von einem Dritthersteller, ab ca. 20 EUR), sogar um die Fernsehfunktion nutzen zu können. Externe Settop-Boxen werden zwar zum Teil per Video-In unterstützt, aber dann kann der analoge Empfangsteil der TV-Karte nicht genutzt werden. Bei der Nutzung der TV-Karte als Empfänger gibt es hingegen keine Möglichkeit, den Video-Eingang anzusprechen, um z.B. alte VHS-Cassetten oder ähnliches aufzunehmen. Zudem werden alle Videos im proprietären "DVR-MS"-Format gespeichert, was es schwierig macht, die Aufnahmen später so auf DVD zu brennen, dass sie auch mit einem normalen Abspielgerät angesehen werden können. Zudem werden die Dateien vergleichsweise sehr groß, worauf man auch mit geringeren Qualitätseinstellungen nur wenig Einfluss nehmen kann. Die Oberfläche sowie auch teils grundlegende Funktionen lassen sich nur schwer oder gar nicht anpassen und man hat wenig Möglichkeiten, Dinge zu korrigieren, wenn sie nicht von vorneherein korrekt klappen. Fazit: Den passenden Rechner vorausgesetzt kostet das vollwertige Media Center rund 180 EUR, weist aber immer noch funktionelle Einschnitte im Vergleich zu einigen digitalen Videorecordern am Markt auf. Andererseits bekommt man gegenüber diesen auch viele zusätzliche Funktionen und erhält ein so gut wie vollwertiges, legales Windows XP Pro.

Tests & Testberichte zu Windows XP Media Center Edition 2005

CHIP
Ausgabe: 01/2005
CHIP: Windows XP Media Center Edition 2005
Gesamtwertung: befriedigend, 76 von 100 Punkten
Bewertung: 76%
Gesamtwertung:
befriedigend, 76 von 100 Punkten
PC Professionell
Ausgabe: 01/2005
PC Professionell: Windows XP Media Center Edition 2005
gut
Bewertung: 80,2%
Urteil:
gut
Computer Bild
Ausgabe: 24/2004
Computer Bild: Windows XP Media Center Edition 2005
Testergebnis: ausreichend, Note 3.68
Bewertung: 46,4%
Testergebnis:
ausreichend, Note 3.68
Anzeige
Top Shops bei eVendi

© 1997-2014 Copyright by eVendi GmbH & Co. KG